Die offizielle Homepage der BITTER AUTOMOTIVE GmbH

Der Name BITTER steht seit den Siebziger Jahren für Exklusivität, Dynamik und Wertigkeit im Automobilbau. Es war und ist etwas Besonderes ein BITTER-Auto zu fahren. Den besten Beweis für Kontinuität und die konsequente Umsetzung dieser Philosophie liefern auch die aktuellen BITTER Modelle.

 

26. Juni 2017

Schloss Bensberg Supersports Classics - 30. Juni bis 2. Juli 2017

>zur SBSC Homepage

Die Schloss Bensberg Supersports Classics 2017  - "eine klassische Rallye für Sportwagen, in Kombination mit einem Concours, flankiert von einer exklusiven Sonderschau mit aktuellen Sportwagenmodellen. Kurz: ein großartiges Fest für alle Fahrer und Fans atemberaubender sportlicher Fahrzeuge." (O-Text der SBSC-Homepage) 

Erich Bitter ist in diesem Jahr Mitglied der Jury.




26. Juni 2017

Neuzugang bei unserem Vertriebspartner M.E. Bitter Automotive GmbH - Es ist ein Mokka X by BITTER!

>zur Homepage M. E.Bitter Automotive GmbH


 

26. Juni 2017

Neue Fahrzeuge in de Rubrik "Angebote"

In der Rubrik "Angebote" haben wir zwei Neuzugänge: Einen Mokka by BITTER 4x2 von 2016 sowie einen BITTER Vero von 2008.

> zu den Fahrzeugen


 

9. und 10 Juni 2017

Dijon-Prenois Circuit, Le Grand Prix de l’Age d’Or 2017

Rennfahrer Jürgen Barth, Pierre-Alain Thibaut und Erich Bitter.

 

24. - 28. Mai 2017

Jahrestreffen der Alt Opel IG in Eggenfelden (Bayern)

Das Alt Opel IG Jahrestreffen fand am Himmelfahrtswochenwende bei strahlendem Frühsommerwetter statt. Es waren über 15 klassische BITTER-Fahrzeuge vor Ort. Bei einem Feiertags-Abstecher ins nahgelegene Salzburg traf Erich Bitter zufällig Hans-Peter Porsche, der mit seinem 904 am Gaisbergrennen 2017 teilnahm. Auf der samstäglichen Abendveranstaltung in Eggenfelden kam es mit Ehrengast und Rallyelegende Walter Röhrl zu einem angeregten Meinungsaustausch. 

 

 


5. - 9. April 2017:

Techno Classica in Essen

Die diesjährige Techno Classica war ein großer Erfolg. Mit einem um ein Drittel größeren Stand als im Vorjahr. Neben dem neuen Mokka X by BITTER, wurde das Fahrzeugangebot um einen gelben BITTER CD und einen silbernen BITTER SC ergänzt. Der ausgestellte Mokka X by BITTER wurde, wie schon 2016 der Mokka by BITTER, direkt vom Stand weg verkauft.

Zudem wurde Erich Bitter mit einem Sonderpreis für sein Lebenswerk geehrt.




12. und 13. August 2016:

AvD Oldtimer Grand Prix auf dem Nürburgring

Erich Bitter mit den Markenbotschaftern Laura und Tim Grasemann beim AvD Oldtimer Grand Prix auf dem Nürburgring.

 

 

07. Juni 2016:

DSV-Freestyle Athleten Laura und Tim Grasemann sind die neuen Markenbotschafter für BITTER



Schon in den 70er Jahren waren deutsche Skistars wie Rosi Mittermaier, Christian Neureuther und Alfred Hagn als Markenbotschafter für die Marke BITTER tätig. Die Verbindung der Marke zum Skisport ist durch Erich Bitters persönliche Leidenschaft zum Skifahren sozusagen eine „Herzenssache“.

Daher ist es nur folgerichtig, dass auch die Markenbotschafter für die neuen Produkte des Hauses Bitter - Adam by BITTER und Mokka by BITTER - Laura und ihr Bruder Tim Grasemann aus dem Skisport stammen. Die erfolgreichen Geschwister, gleichzeitig Studenten der Molekularen Biotechnologie (Laura) bzw. des Maschinenbaus (Tim), sind beide Mitglieder der deutschen Weltcupmannschaft der Disziplin Ski Freestyle. Gerade dieser junge Bereich des Freestyleskisports gewinnt wegen seiner Dynamik und der akrobatischen Elemente national und international immer mehr Anhänger.
Laura Grasemann konnte sich mittlerweile im Weltcupgeschehen in Richtung Weltspitze einreihen. So konnte sie 2 mal einen Platz unter den ersten zehn erreichen. Der 2 Jahre jüngere Tim hat sich im Vorjahr durch herausragende Ergebnisse im Europacup sowie weiteren internationalen Rennen den Sprung in den Weltcup geschafft und dort einen sehr guten Einstieg gefunden.

BITTER hat sich dazu entschlossen, diese junge, dynamische und anspruchsvolle Sportart zu unterstützen und schlägt mit diesem Engagement eine Brücke zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart.

Am 07.06.2016 konnten Laura und Tim Grasemann ihre BITTER-Autos aus der Hand von Erich Bitter in Empfang nehmen. Laura Grasemann entschied sich für den Adam by BITTER:

        „Tolles Fahrzeug, wendig, sportlich, absolut luxuriöse und qualitativ
        höchstwertige Ausstattung, die in Ihrer Stilrichtung gerade mich als junge
        Athletin sehr anspricht.“

Tim über den von ihm gewählten Mokka by BITTER:

        „praktische, variable Innenraumgestaltung, agiles Fahrverhalten
        Individualität im äußeren Auftreten und eine Fertigungsqualität, die lückenlos
        an diejenige meiner früheren Traumwagen, insbesondere den BITTER-CD,
        anschließt.“

Die Autos werden die beiden Sportler in Zukunft zum Training, zu Wettkämpfen und zu Events des Hauses BITTER begleiten.